Warum Du eine klare Positionierung brauchst

von | 11. Juni 2021 | Neuanfänge kraftvoll gestalten

Als Solopreneurin bietest Du Lösungen für bestimmte Probleme an und möchtest von Interessentinnen oder Interessenten aus Deiner Wunschzielgruppe gefunden werden. Damit Du Vertrauen aufbauen und Kundinnen gewinnen kannst.

Entscheidend dafür ist, dass Du zunächst mal am Markt sichtbar wirst. Und von genau den Menschen, die Du mit Deinen Botschaften und Angeboten ansprechen willst, auch als Expertin für Dein Thema wahrgenommen wirst.

Das erreichst Du mit einer klaren Positionierung: Indem Du in Deiner gesamten Kommunikation nach außen deutlich machst, was Deine Expertise und Dein Thema ist und für welche Probleme Du Lösungen anbietest.

Dich zu positionieren heißt, Deine Marke zu erschaffen:

  • Wofür stehst Du als Unternehmerin?
  • Was genau bietest Du an und für wen?
  • Für welche Probleme und Schmerzpunkte hast Du eine Lösung parat?
  • Welche Transformation schaffst Du mit Deinem Angebot für Deine Wunschkunden?
  • Und welche einzigartige Gesamterfahrung machen sie in der Zusammenarbeit mit Dir?

Dich klar zu positionieren bedeutet, dass Du in Deinem Marktfeld Deinen Platz findest und einnimmst und mit Deiner Expertise ausfüllst. Und von dort aus kannst Du weiter wachsen.

Deine Positionierung ist das Fundament für Deinen Geschäftserfolg.

Auf ihr basieren alle weiteren Schritte: Deine Strategie, Deine Produkte und Angebote, Deine Website und Dein Blog oder Podcast, Dein Marketing, Dein Geschäftsmodell.

Positionierung beginnt immer im Inneren.

Nur wenn Du innerlich klar bist, kannst Du auch kraftvoll nach außen wirken.

Wenn Deine Positionierung nicht klar ist, weil Du nicht klar mitteilst, wofür Du die Expertin bist, welche Probleme Du verstehst und löst, kannst Du Deine Wunschkunden nicht mit den richtigen, zu ihren Herausforderungen passenden Themen abholen und begeistern.

Viele Coaches, Trainerinnen, Beraterinnen oder Therapeutinnen haben Schwierigkeiten damit, sich klar zu positionieren:

  • Oftmals weil sie befürchten, Aufträge zu verpassen, wenn sie sich für ein Thema entscheiden und sich auf ein bestimmtes Angebotsportfolio, eine Kundengruppe oder ein Marksegment spezialisieren.
  • Oder weil sie Angst haben, eine falsche Entscheidung zu treffen.
  • Oder weil sie immer wieder neue Ideen und Interessen haben und sich nicht festlegen wollen.

Gerade vielseitige Scanner-Persönlichkeiten bieten oft mehrere ganz unterschiedliche Themen an. Dadurch kann von außen betrachtet schnell der Eindruck eines Bauchladens entstehen. Potenzielle Interessenten erkennen dann nicht: Was ist denn ihr Thema? Wofür steht sie?

Vielleicht hast Du Dich bislang auch deshalb noch nicht klar und eindeutig am Markt positioniert, weil Du noch unsicher bist, wer Du eigentlich bist, was Dein Thema ist und wer die genau richtigen Kunden für Dich sind.

Meiner Erfahrung nach ist es sinnvoll, Deine Kunden und ihre Situationen und Bedarfe gut kennenzulernen und von ihnen mit bestimmen zu lassen, was Du anbietest – nämlich das, was sie brauchen.

Durch eine gute Kenntnis Deiner Kunden entsteht Klarheit, was Du anbieten kannst und willst. Früher oder später solltest Du dann „Flagge“ zeigen, wofür Du stehst.

Ohne diese innere und äußere Klarheit kannst Du keine sinnvollen Entscheidungen in Deinem Business treffen – sei es im Hinblick auf Deine Produkte, Dein Marketing, welche Aufträge Du annehmen oder welche Ideen und Projekte Du weiter verfolgen willst.

Wenn Dir eine eindeutige Positionierung fehlt, wirkst Du nach außen unklar und schwammig. Interessentinnen erkennen dann nicht, was sie von Dir bekommen könnten und ob Du die richtige Partnerin für sie bist.

Eine Positionierung ist die innere und äußere Klarheit, wer Du als Unternehmerin bist, wofür Du stehst und was Dich von anderen Anbieterinnen in Deinem Marktsegment unterscheidet.

  • Eine klare Positionierung macht Dich und Deine Leistungen sichtbar am Markt.
  • Sie wirkt wie ein Magnet, der die genau passenden Interessentinnen anzieht. Je klarer Du Deinen Standpunkt einnimmst und ein Original bist, indem Du Persönlichkeit zeigst, desto leichter wirst Du Kundinnen oder Kunden aus Deiner Lieblingszielgruppe gewinnen.
  • Nicht zuletzt baust Du mit der auf den Punkt gebrachten Klarheit, wofür Du stehst und was Deine Kunden von Dir erwarten können, Vertrauen auf: Das Vertrauen nämlich, dass Interessentinnen von Dir die gewünschte Lösung für ihr Problem bekommen werden.

Und darüber hinaus hat eine glasklare Positionierung weitere positive Effekte:

  • Menschen in Deinem Netzwerk wissen, was Du machst und für welches Thema Du Expertin bist und können Dich empfehlen.
  • Du wirst leichter von Redakteuren, Podcastern oder Veranstaltern gefunden, die Expertinnen als Interviewpartner zu einem bestimmten Thema suchen.
  • Du kannst selbst gezielter potenzielle Kooperationspartner ansprechen, wenn Dir Deine Positionierung klar ist und Du weißt, wer Dich ergänzt.

Deshalb: Trau dich, Profil zu zeigen, und Dich so am Markt zu positionieren, dass Deine Kundinnen und Interessentinnen nicht den Eindruck eines Bauchladens gewinnen.

  • Finde ein gemeinsames Dach für Deine Vielfalt, wenn Du vielseitig bist. Gerade in Deiner Vielseitigkeit liegt die Chance, Deine ganz eigene, einzigartige Positionierung zu finden und unverwechselbar zu sein.
  • Spezialisiere Dich auf die Themen, die Dich begeistern und bei denen Du zu voller Form aufläufst.
  • Konzentriere Dich auf Deine Lieblingskunden – Menschen, mit denen Du richtig gerne zusammenarbeitest und in Resonanz bist.

Sei konkret und präzise in der Beschreibung Deiner Angebote und in Deiner Kommunikation.

Statt Dein Selbstverständnis ausführlich zu erklären oder Deine Methoden langatmig zu beschreiben, bring lieber auf den Punkt, welche Probleme ein Kunde mit Deiner Hilfe lösen kann. Sag konkret, wer genau was bei Dir bekommen kann und wie das Ergebnis aussehen wird.

Darüber hinaus ist es hilfreich, dass Du Dein WARUM kennst: Warum tust Du, was Du tust? Welche größere Idee oder Vision steckt hinter Deinem Angebot?

Auch mit Deinem Warum kannst Du Dein Profil schärfen und Dich von anderen Anbieterinnen unterscheiden. Letztlich geht es darum, Deine Einzigartigkeit zu erkennen und nach außen deutlich zu machen. Dich mit Deiner Besonderheit zu zeigen.

Nutze alle Gelegenheiten, Dich bekannt zu machen und sichtbar zu werden.

Mach auf Deine Angebote aufmerksam. Gib mit Kostproben Einblicke in Deine Arbeit. Bau Deine Marke kraftvoll auf, indem Du Dich klar und unverwechselbar positionierst.

Wenn Du Unterstützung bei Deiner (Neu-)Positionierung brauchst oder wenn Du noch ganz am Anfang stehst und Deine Marke noch nicht entwickelt hast, lade ich Dich zu einem kostenlosen 30-minütigen Strategie-Gespräch ein. Gemeinsam klären wir, wo Du gerade stehst, was Deine größte Herausforderung bei Deiner Profilentwicklung ist und wie ich Dich bei Deiner Positionierung unterstützen kann. Buch Dir hier Deinen Termin.